Back to Top

Ausbildung Intern

Grundausbildung

Die Grundausbildung eines jeden Feuerwehrmitgliedes erfolgt in der eigenen Feuerwehr. Der Umfang von insgesamt 86 theoretischen und praktischen Unterrichtseinheiten wird innerhalb eines Jahres vermittelt. Neben jeder Menge an theoretischem Wissen, bilden auch umfangreiche praktische Fertigkeiten die Basis der internen Grundausbildung, auch als Truppmannausbildung bezeichnet. Das richtige Vorgehen bei Bränden und Verkehrsunfällen, Alltagsgefahren im Feuerwehrdienst, Organisation und Kameradschaft sind nur ein kleiner Auszug an Themen die vermittelt werden. Die Grundausbildung in der Feuerwehr beinhaltet auch einen 16 Stunden Erste-Hilfe-Kurs.

Den Abschluss bildet der sogenannte Truppführerlehrgang, der auf Bezirksebene durchgeführt wird. In 2 Tagen werden hier die grundlegenden Themenbereiche wiederholt und abgeprüft. Mit einer Abschlussprüfung wird die Grundausbildung abgeschlossen.

Grundausbildung Atemschutzgeräteträger

Auch die Grundausbildung zum Atemschutzgeräteträger kann intern absolviert werden. In einer sehr umfangreichen Phase werden die Teilnehmer auf die zukünftigen Aufgaben als Atemschutzträger vorbereitet. Im Zuge der Ausbildung wird auch in einer Wärmegewöhnungsanlage trainiert, um die Atemschutzgeräteträger auf die Praxis vorzubereiten. Bei der Dauer der Grundausbildung ist von rund drei Monaten auszugehen.