Mit nahezu jeden Tag Sirenenalarm stehen aktuell einsatzreiche Wochen unserer Feuerwehr hinter uns. So wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pasching am Sonntag den 14. Juli um 03:43 Uhr erneut zu einem Einsatz gerufen. Ein Wohnhausbrand beschäftigte die alarmierten Feuerwehren Pasching, Hart und Hörsching im Ortsteil Langholzfeld, Gemeindegebiet von Pasching. Am Einsatzort wurde die Feuerwehr durch Anrainer sowie durch die Polizei eingewiesen. Im Erdgeschoß eines Wohnhauses kam es zu einem Brandausbruch im Schlafzimmer. Nachbarn bemerkten den Brandgeruch und schlugen sofort Alarm, wählten den Notruf und konnten durch rasches Handeln den schlafenden Mieter der betroffenen Erdgeschoßwohnung wecken. Dieser konnte sich anschließend noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte über ein Fenster ins Freie retten. Bereits nach wenigen Minuten konnte ein Atemschutztrupp den Brand im Schlafzimmer lokalisieren und ablöschen. Der Bewohner wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus abtransportiert. Am Gebäude entstand Sachschaden in unbekannter Höhe, Teile davon sind unbewohnbar.

Im Einsatz:
FF Pasching, 4 Fahrzeuge mit 25 Mann
FF Hörsching, 2 Fahrzeuge mit 12 Mann
FF Hart, 3 Fahrzeuge mit 17 Mann
Polizei, Rettungsdienst

Presseberichte:
Landespolizeidirektion OÖ
Laumat.at

Bilder: © FF Pasching

Bilder: © FF Hart