Vermutlich aufgrund eines technischen Defekts an einer Lampe brach am Mittwochabend den 24. März 2004 in einem Zeltlager am Frachtterminal des Linzer Flughafens „blue danube airport“ ein Brand aus. Da bereits bei der Anfahrt aller drei Hörschinger Feuerwehren der Feuerschein von Weitem sichtbar war, wurde unverzüglich Alarmstufe 2 für den Pflichtbereich Hörsching ausgelöst. Binnen kürzester Zeit trafen 10 Feuerwehren mit über 180 Mann unter anderem auch die FF Pasching am Linzer Flughafen ein. Ein umfassender Löschangriff aller Feuerwehren konnte jedoch einen Vollbrand des Lagerzeltes nicht mehr verhindern. Als sich während der Löscharbeiten das Löschwasser grün färbte, wurde Umweltalarm ausgerufen.

Aufgrund der Vermutungen, dass im Zelt gefährliche Stoffe gelagert waren, wurde sofort ein Chemiker beigezogen. Gegen 23:45 Uhr kannte der Brand schließlich unter Kontrolle gebracht werden. Die Nachlöscharbeiten dauerten die ganze Nacht an.