Zu klein war die Unterführung für einen mit Stroh beladenen LKW auf der Umfahrung B139 in Traun am 16. November 2001. Die Beladung des Fahrzeuges streifte beim Durchfahren der Unterführung die Lichtscheinwerfer an der Decke, aufgrund eines Funkens brannte das Stroh innerhalb kürzester Zeit lichterloh. Ehe das ganze Fahrzeug in Vollbrand stand, konnte der Lenker das Gefährt in letzter Sekunde aus der Unterführung bringen und sich selbst befreien. Die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Pasching und Traun sowie die Betriebsfeuerwehr Dr. Franz Feurstein waren im Einsatz.

 

Bilder: FF Traun