Am Samstag, den 25. April 2020 wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Pasching während der Mittagsstunden zu einem Heckenbrand in den Paschinger Ortsteil Langholzfeld alarmiert. Die starke Rauchentwicklung des Brandes hatte sich bereits in den umliegenden Straßen breit gemacht und lies vorerst auf ein größeres Brandereignis schließen. Vorort konnten die Einsatzkräfte die im Brand stehende Hecke, teils unter schwerem Atemschutz, rasch ablöschen und die Gefahr eindämmen. Unter den geltenden Corona-Maßnahmen (Mund- und Nasenschutz) folgten umfangreiche Nachlöscharbeiten sowie Nachkontrollen mit der Wärmebildkamera. Die Einsatzstelle konnte nach knapp einer Stunde wieder freigegeben werden, verletzt wurde niemand.

Wir machen hiermit erneut auf die aktuell in Kraft stehende Waldbrandschutzverordnung aufmerksam und appellieren auf sämtliche offene Feuerquellen im trockenen Wald- aber auch im Wiesenbereich zu verzichten!