Am 13. Juli kurz vor 08.00 Uhr wurden die Feuerwehren Pasching und Leonding zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. Auf der Leondingerstraße zwischen Pasching und Leonding kam es aus noch ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Durch die Wucht des Anpralls wurde einer der beiden beteiligten PKW über die Böschung geschleudert und blieb aus dem Dach liegen. Dabei wurde der Fahrer eingeklemmt und musste aus dem Wrack befreit werden. Trotz rascher Intervention der Einsatzkräfte kam für ihn leider jede Hilfe zu spät. Drei weitere Personen – darunter ein Kleinkind – wurden schwer verletzt und nach der Erstversorgung in die umliegenden Krankenhäuser transportiert.

Im Einsatz:

Feuerwehr Pasching

Feuerwehr Leonding

Polizei + Polizeihubschrauber

Rotes Kreuz + Rettungshubschrauber

Gemeindearzt

Sachverständiger