In den frühen Morgenstunden des 27. Dezember 2016 wurde unserer Feuerwehr nach einem schweren Verkehrsunfall in das Tunnelportal unter dem sogenannten Nachrichten-Kreisverkehr alarmiert. Wie sich rasch herausstellte, kein gewöhnlicher Verkehrsunfall für die alarmierten Einsatzkräfte.

„Wir wurden in den frühen Morgenstunden um kurz vor 02.00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die B139 alarmiert. Der Einsatzort ist uns nur zu gut bekannt, da es an dieser Stelle häufig zu schweren Unfällen kommt. Ungewöhnlich war jedoch, dass nach unserem Eintreffen von der Lenkerin des PKWs jede Spur fehlte.“ so Wolfgang Meindl, Einsatzleiter der FF Pasching.

Nach ersten Informationen kam ein PKW aus bisher unbekannter Ursache von der Straße ab und prallte frontal gegen die Betonmauer des Tunnelportals. „Sofort wurde mit unserer Mannschaft und einer Wärmebildkamera eine Suchaktion gestartet. Aufgrund weiterer Ermittlungen der Polizei konnten wir die Suche nach kurzer Zeit wieder abbrechen.“ so der Einsatzleiter weiter. Parallel zur Personensuche wurden umfangreiche Aufräumarbeiten an der Unfallstelle durchgeführt.

 

Fotos: Matthias Lauber | Laumat.at