Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Freiwillige Feuerwehr Pasching Freitagabend den 23. Oktober 2015 gegen 23:40 Uhr von der Landeswarnzentrale in Linz alarmiert. Auf der B139 Umfahrung im Gemeindegebiet von Pasching  kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem Frontalzusammenstoß von zwei PKW. Die beiden Fahrzeuglenker sowie ein Beifahrer wurden dabei unbestimmten Grades verletzt und vom Roten Kreuz in umliegende Krankenhäuser abtransportiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr Pasching befand sich noch ein Hund im Fußraum der Beifahrerseite eines Fahrzeuges, welcher anschließend sofort in Sicherheit gebracht wurde. Die Feuerwehr stellte auch den Brandschutz sicher, leitete den Verkehr wechselseitig vorbei, führte umfangreiche Aufräumarbeiten durch und unterstützte den Abschleppdienst beim Abtransport der beiden Fahrzeuge. Die Unfallstelle war in diesem Bereich bis zirka 00:30 Uhr schwer passierbar.

 

Im Einsatz:

Feuerwehr Pasching mit 3 Fahrzeugen und 18 Mann

Rettungsdienst, Polizei, Abschleppunternehmen

 

Presseberichte:

Presseaussendung LPD Oö

Laumat.at

 

 vu1_b139_.jpg
 vu7_neu_b139.jpg
vu4_b139.jpg
 vu3_b139.jpg
 vu5_b139.jpg
 vu6_b139.jpg
 vu8_neu_b139.jpg