Zum bereits fünften Einsatz innerhalb von 24 Stunden wurde die FF Pasching am 27.07. alarmiert. Zwei Fahrzeuge kollidierten aus unbekannter Ursache auf der Paschinger Straße im Gemeindegebiet von Leonding frontal. Bei dem Zusammenstoß wurden drei Personen unbestimmten Grades verletzt, einer der Fahrzeuglenker wurde dabei schwer im PKW eingeklemmt. Ein Paschinger Feuerwehrmitglied mit der Ausbildung zum Feuerwehr-Medizinischen-Dienst (FMD) unterstützte den Rettungsdienst bei der Erstversorgung. Mittels hydraulischem Rettungsgerät konnten die Feuerwehren Pasching und Rufling die Person aus dem stark deformierten Fahrzeug befreien. Der schwerverletzte Fahrzeuglenker wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Linzer Krankenhaus geflogen. Während den Rettungs- und Aufräumarbeiten wurde eine Totalsperre eingerichtet.

 

Im Einsatz: 

FF Pasching mit 3 Fahrzeugen und 21 Mann
FF Rufling mit 3 Fahrzeugen und 19 Mann
Rettungsdienst, Rettungshubschrauber, Polizei

Fotos: Laumat.at