Zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person wurden die Feuerwehren Pasching und Traun am Donnerstag den 13. Februar 2014 gegen 08:30 Uhr auf die Umfahrung B139a alarmiert. In der Unterführung unter dem OöN Kreisverkehr kam es zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem Kleinbus und einem PKW. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte waren keine Personen im Fahrzeug eingeklemmt, diese wurden bereits vom Roten Kreuz versorgt und anschließend mit Verletzungen unbesitmmten Grades in Linzer Krankenhäuser eingeliefert. Die Kremstalbundesstraße war für den Verkehr in beide Richtungen rund eine Stunde gesperrt, der Verkehr wurde von der Polizei umgeleitet. Die Feuerwehr Pasching stellte den Brandschutz sicher und führte umfangreiche Aufräumarbeiten durch. Nach rund einer Stunde konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

 

Im Einsatz standen:

FF Pasching – KRF, LFB

FF Traun – KDO, SRF

NEF Ansfelden, Rotes Kreuz, Polizei  

 

weitere Presseberichte:

laumat.at

foto-kerschi.at

 vku_b139a.jpg