Back to Top

Category Archives: News

Nachruf – Hans Mistelbacher

Wir trauern um unseren Kameraden Hans Mistelbacher, der am 26. Juli im Alter von 88 Jahren von uns gegangen ist. Hans trat 1952 in unsere Feuerwehr ein und war somit 69 Jahre Mitglied der FF Pasching. Im Jahr 2014 erhielt er für seine ehrenamtliche Tätigkeit die Ehrenurkunde für 60 Jahre Feuerwehrdienst vom Oö. Landesfeuerwehrverband.

Lieber Hans, wir bedanken uns bei Dir für Deine Kameradschaft und Deinen Einsatz. Wir werden Dir stets ein ehrendes Andenken bewahren!

Unfall mit LKW endet glimpflich!

Am Dienstag, den 13. Juli, wurden die Kräfte der FF Pasching gegen 15 Uhr zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall auf die Bundesstraße 139 gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein PKW aus bisher ungeklärter Ursache mit einem sich in Fahrtrichtung Linz bewegenden LKW kollidierte. Bei dem seitlichen Aufprall mit dem Sattelauflieger des Lastwagens wurde die Lenkerin des Kleinwagens leicht verletzt und in weiterer Folge vom Rettungsdienst versorgt. An dem involvierten Auto entstand im Gegensatz zum LKW-Auflieger ein erheblicher Sachschaden.

An der Unfallstelle beschränkten sich die Aufgaben der Feuerwehr Pasching auf die Absicherung der Bundesstraße, die Säuberung der Fahrbahn sowie die Unterstützung des Abschleppunternehmens bei der Verladung des beschädigten Fahrzeuges.

Nach rund einer Stunde konnte die B139 in beide Fahrtrichtungen wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Achtung! Waldbrandschutzverordnung in Kraft getreten

Mit 15. Juni 2021 ist dieses Jahr wieder die Waldbrandschutzverordnung durch die Bezirkshauptmannschaft im Bezirk Linz-Land und somit auch in der Gemeinde Pasching in Kraft getreten. Aufgrund der aktuellen Trockenheit besteht die erhöhte Gefahr von Wald-, Wiesen- und Flurbränden.

Wir weisen darauf hin, dass jegliches Hantieren mit Feuer, Entsorgen von Zigarettenabfällen oder auch Glasflaschen, etc. im Gefährdungsgebiet im Wald- bzw. Wiesenbereich verboten ist. Der Gefährdungsbereich ist überall dort gegeben, wo die Bodendecke oder die Windverhältnisse das Übergreifen eines Bodenfeuers oder das Übergreifen eines Feuers durch Funkenflug in den benachbarten Wald begünstigen.

Wurdest DU schon einmal gefragt …

… ob DU bei uns mitmachen möchtest? 

Wir bieten Dir eine neue, nicht alltägliche aber spannende Freizeitgestaltung, eine sinnvolle Aufgabe und eine entsprechende Aus- und Weiterbildung. Schau einfach einmal bei uns vorbei! Jeden Montag und Freitag ab 19.00 Uhr ist immer etwas los im Feuerwehrhaus Pasching in der Kürnbergstraße 41. Wir sind jederzeit gerne bereit, Dir einen Einblick in die Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Pasching zu geben.

Du kannst auch über das untenstehende Kontaktformular kontaktieren, Dich telefonisch bei Kommandant Wolfgang Meindl unter der Tel. Nr. 0664/ 60765 11635 erkundigen oder einfach auf unserem Anrufbeantworter im Feuerwehrhaus Deine Daten hinterlassen (Tel. Nr. 07221/ 88 804).

Was erwartet Dich?

  • Kameradschaft
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Interessante und abwechslungsreiche Übungen
  • Ca. 150 Einsätze pro Jahr
  • Innovative Feuerwehrausrüstung
  • Ein schönes, modernes Feuerwehrhaus
  • Neue Herausforderungen
  • Das gute Gefühl, Anderen zu helfen

Was bringst Du mit?

  • Interesse am Feuerwehrwesen
  • Teamfähigkeit
  • Hilfsbereitschaft
  • Ein Mindestalter von 16 Jahren

Die Mischung machts!

Wir kommen aus allen gesellschaftlichen Bereichen: Handwerker, Kaufleute, Angestellte, Beamte, Unternehmer, usw. und aus allen Altersklassen. Die Vielfältigkeit macht uns stark. Wir alle haben individuelle Talente, so auch Du. In der Feuerwehr merkst Du schnell, welche Tätigkeiten Deinen Fähigkeiten entsprechen bzw. in welchen Aufgabenbereichen Du Deine Stärken am Besten einbringen kannst.

Häufig gestellte Fragen – Wir geben die Antworten!

Wie viele Feuerwehren gibt es in der Gemeinde Pasching?

Im Unterschied zu vielen anderen Gemeinden in Oberösterreich, gibt es in der Gemeinde Pasching nur eine Feuerwehr: die Freiwillige Feuerwehr Pasching. Wie der Name schon sagt, sind wir keine Berufsfeuerwehr d.h. alle Einsätze, Übungen, Tätigkeiten werden von unseren Mitgliedern freiwillig und unentgeltlich geleistet.

Muss ein Aufnahmetest gemacht werden?

Einen Aufnahmetest gibt es nicht. Es werden jedoch Aufnahmegespräche geführt, bei denen unter anderem unsere Feuerwehr, die Ausbildung, etc. ausführlich vorgestellt wird.

Brauche ich eine Vorbildung?

Eine Vorbildung ist nicht notwendig. Wir bringen Dir im Rahmen der Grundausbildung alles Nötige bei.

Muss ich besonders sportlich sein?

Nein, musst Du nicht. Das Motto lautet „Einer für alle, alle für einen“! Die Aufgabenbereiche und die Tätigkeiten im Feuerwehrwesen sind sehr breit gefächert. Sie bieten viele Bereiche, in denen man seine persönlichen Stärken und Fähigkeiten effizient einsetzen kann. Für jeden ist also etwas dabei!

Ist ein Mitgliedsbeitrag zu entrichten und ist die persönliche Ausrüstung zu bezahlen?

Einen Mitgliedsbeitrag gibt es bei uns nicht. Die persönliche Ausrüstung wie Einsatz-, Dienstbekleidung und die Ausgehuniform wird von uns zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus, werden auch alle Ausbildungskosten von der Feuerwehr übernommen.

Gibt es Bereitschaftsdienste im Feuerwehrhaus?

Grundsätzlich gibt es keine fixen Bereitschaftszeiten. Jeden Montag und Freitag ab 19.00 Uhr ist aber immer etwas los im Feuerwehrhaus Pasching.

Ich arbeite außerhalb von Pasching. Wie lässt sich das mit den Feuerwehreinsätzen vereinbaren?

Kein Problem! Viele unserer Mitglieder arbeiten tagsüber außerhalb des Gemeindegebiets. Im Einsatzfall entscheidet letztendlich jeder selbst, ob er die Arbeitsstelle verlassen kann oder nicht.

Wie oft finden Übungen statt?

Die regelmäßigen Übungen werden im wöchentlichen Rhythmus abgehalten, immer abwechselnd freitags 18.00 Uhr bzw. mittwochs 18.30 Uhr. In den Sommer- und Wintermonaten gibt es eine Übungspause.

Ich bin Mitte 40, zahlt sich ein Beitritt zur Feuerwehr noch aus?

Auf jeden Fall! Bei uns zählst Du mit 40 noch lange nicht zum alten Eisen! In den letzten 5 Jahren sind gleich mehrere Feuerwehrmänner über 40 als Quereinsteiger unserer Feuerwehr beigetreten. Der Älteste war bei seinem Eintritt knappe 60 Jahre alt.

Kann ich als Frau der Feuerwehr beitreten?

Selbstverständlich! Zur Zeit sind fünf Feuerwehrfrauen in unserer Feuerwehr aktiv. Wir freuen uns auf weitere Verstärkung!

Gibt es eigene Umkleideräume für Frauen?

Ja, die Umkleide- und Sanitärräume im Feuerwehrhaus sind getrennt.

Werden auch Aktivitäten außerhalb des Feuerwehrdienstes angeboten?

Bei uns tut sich eigentlich immer etwas. Von sportlichen Aktivitäten bis hin zu sogenannten Mehrwertseminaren, von denen Du auch privat profitieren kannst. Dazu zählen z.B. Ernährungsvorträge, Fotografiekurse oder Fahrtechnik-Trainings.

Wann ist der ideale Zeitpunkt um der Feuerwehr beizutreten?

Du kannst jederzeit Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Pasching werden!

Wir gratulieren: Funklehrgang unter besonderen Bedingungen

An insgesamt fünf Abenden fand dieses Jahr im Mai der vom Bezirksfeuerwehrkommando Linz-Land ausgetragene Funklehrgang statt.

Drei Kameraden (Tim Riman, Maximilian Rabeder und Paul Kleininger) stellten sich dieses Jahr unter besonders ungewohnten Bedingungen den fünf Ausbildungsmodulen des Lehrgangs. So wurde ein großer Teil, welcher vor allem die Theorie abdeckt, online abgehalten. Die praktische Ausbildung sowie die Prüfung konnten in Präsenz in den Feuerwehrhäusern Pasching sowie Nettingsdorf unter strengen Corona-Maßnahmen stattfinden und wurden von unseren drei Kameraden mit Bravour gemeistert.

Wir gratulieren den drei Newcomer-Funkern recht herzlich zum Abschluss des Funklehrgangs!

Alarmstufe 2 bei Großbrand einer Firmenhalle in Pasching sorgt für Einsatz von elf Feuerwehren

Großeinsatz für elf Feuerwehren der Bezirke Linz-Land und Wels-Land! Am Mittwoch, den 26.05.2021, wurden gegen ein Uhr früh die Feuerwehren Pasching, Hart und Traun zu einem Lagerhallenbrand in den Ortsteil Wagram alarmiert. Schon auf der Anfahrt der ersten Fahrzeuge zur Einsatzstelle war durch die starke Rauchentwicklung sowie den immensen Feuerschein von einem Großbrand auszugehen. Während des Eintreffens der ersten Einsatzkräfte führten diese sofort eine Erhöhung der Alarmstufe und somit eine Nachalarmierung weiterer 6 Feuerwehren durch.

Sofort begannen die Kameraden teils unter schwerem Atemschutz, teils mit Wasserwerfern, mit der Bekämpfung des Brandes, welcher sich in der Zwischenzeit bereits auf die komplette Lagerhalle ausgebreitet hatte. Noch während der Löscharbeiten explodierten zahlreiche Gasflaschen, die in der Lagerhalle untergebracht waren. Rasch galt es auch herannahende Einsatzkräfte sowie die zu legenden Zubringerleitungen strategisch sinnvoll in den teils engen und verzweigten Straßen zu koordinieren.

Nach zahlreichen Stunden intensiver Zusammenarbeit der knapp 200 Einsatzkräfte konnte der Brand in den frühen Morgenstunden unter Kontrolle gebracht werden. Die vom Brand betroffene Halle konnte nicht mehr gerettet werden und wurde zur Gänze ein Raub der Flammen. Im Gegensatz zu einer nördlich gelegenen Lagerhalle, die von den Feuerwehren geschützt werden konnte. Auch andere umliegende und angrenzende Wohn- und Firmengebäude wurden laut aktuellem
Stand nicht beschädigt.

Gegen sechs Uhr Früh begannen schlussendlich die Nachlöscharbeiten. Mit zwei Spezialbaggern wurde die eingestürzte Dachkonstruktion entfernt um die darunter befindlichen Glutnester abzulöschen. Nach rund 12 Stunden Löscharbeiten folgte schließlich von Einsatzleiter und Kommandant Wolfgang Meindl „Brand aus“. Die zeitintensiven Aufräumarbeiten begannen noch im Anschluss.

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe. Das Stromnetz rund um die Einsatzstelle war über Stunden teils zusammengebrochen und ganze Straßenzüge im Ortsteil Wagram schwer bis nicht passierbar. Zwei Einsatzkräfte wurden bei dem Brand unbestimmten Grades verletzt, wir sprechen diesen Kameraden unsere herzlichsten Genesungswünsche aus! Zivilpersonen kamen keine zu Schaden. Die Freiwilligen Feuerwehren der Bezirke Linz-Land, Wels-Land, das Österreichischen Roten Kreuz, zahlreiche Beamte der Exekutive, Gas- und Wasserversorger sowie weitere unverzichtbare Helfer standen teils bis in die Abendstunden im Einsatz. Ein großer Dank gilt hierbei besonders den Freiwilligen Kräften die dies in ihrer Freizeit möglich machten!

Im Einsatz:
FF Pasching, 6 Fahrzeuge mit 37 Mann  
FF Hart, 5 Fahrzeuge mit 23 Mann
FF Traun, 6 Fahrzeuge mit 25 Mann  
BTF Nettingsdorfer Papierfabrik AG Co Kg, 2 Fahrzeuge mit 7 Mann
FF Axberg, 4 Fahrzeuge mit 22 Mann 
FF Breitbrunn, 1 Fahrzeug mit 12 Mann
FF Hörsching, 3 Fahrzeuge mit 11 Mann 
FF Leonding, 5 Fahrzeuge mit 28 Mann
FF Marchtrenk, 2 Fahrzeuge mit 21 Mann 
FF Oftering, 2 Fahrzeuge mit 14 Mann
FF Schönering, 2 Fahrzeuge mit 16 Mann

Polizei, Rettungsdienst, Gas- und Wasserversorger, Gemeinde Pasching

Video: Bezirksfeuerwehrkommando Linz-Land
Video: Bezirksfeuerwehrkommando Linz-Land

Fotos: ©FF Pasching

Fotos: ©fotokerschi e.U.

Nächtlicher Gartenlaubenbrand endet glimpflich

Zu einem Gartenhüttenbrand wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pasching, Hart und Traun in den frühen Morgenstunden des 16. Mai 2021 alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Fahrzeuge stand bereits der Dachbereich einer kleinen Gartenlaube im Paschinger Ortsteil Wagram in Brand. Vorort konnten zwei Atemschutztrupps die bereits eingeleitete Brandbekämpfung des Besitzers weiterführen und so die Flammen recht rasch niederschlagen. Rund eine Stunde nach der Erstalarmierung konnte schlussendlich „Brand aus“ gegeben werden.

Nachträglich wurden umfangreiche Nachkontrollen der Einsatzstelle mittels Wärmebildkamera durchgeführt sowie weitere Glutnester erfolgreich beseitigt. Der Bewohner, welcher sich im Zuge seiner ersten Löschversuche leicht verletzte, wurde an die Kräfte des Roten Kreuzes übergeben.

Die Einsatzkräfte stand rund zwei Stunden im Einsatz.

Im Einsatz:
FF Pasching, 3 Fahrzeuge mit 15 Mann  
FF Hart, 2 Fahrzeuge mit 17 Mann
FF Traun, 3 Fahrzeuge mit 20 Mann

Polizei, Rettungsdienst

Presseberichte:
fotokerschi e.U.

Fotos: ©fotokerschi e.U./BAYER

Schwer eingeklemmte Person bei Frontalcrash auf B139

Am Montag, den 10.05.2021 wurden die Freiwilligen Feuerwehren Pasching und Hart gegen 15.30 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Umfahrung B139 alarmiert.

Vor Ort kollidierten aus bisher noch unbekannter Ursache zwei Fahrzeuge, wobei einer der vier Insassen schwerst eingeklemmt wurde. Die anderen beteiligten Personen konnten bereits kurz nach Eintreffen der Feuerwehr schnell aus den Unfallfahrzeugen gerettet und den Einsatzkräften des Roten Kreuz übergeben werden. Die Kameraden der Feuerwehren Hart und Pasching arbeiteten Hand in Hand mit dem Rettungsdienst und den Notärzten bei der Befreiung der eingeklemmten Person, während weitere Einsatzkräfte gemeinsam mit der Polizei für die großräumige Absperrung der Einsatzstelle sorgten.

Aufgrund der großen Hitze wurde nach kurzer Zeit die Freiwillige Feuerwehr Rufling hinzugezogen, um eine möglichst schonende Arbeitsweise und einen reibungslosen Ablauf für alle Kameraden zu ermöglichen.

Nachdem die eingeklemmte Person befreit wurde und zur Versorgung an das Rote Kreuz übergeben wurde, konnten die Einsatzkräfte der drei Feuerwehren mit den Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle beginnen. Nach Eintreffen des Abschleppdienstes wurde die Unfallstelle nach rund drei Stunden letztendlich der Polizei übergeben und die großräumige Absperrung konnte aufgehoben werden.

Im Einsatz:
FF Pasching, 6 Fahrzeuge mit 30 Mann  
FF Hart, 5 Fahrzeuge mit 21 Mann
FF Rufling, 4 Fahrzeuge mit 17 Mann

Polizei, Rettungsdienst

Presseberichte:
fotokerschi e.U.
laumat.at media e.U.

Fotos: ©FF Pasching

Fotos: ©fotokerschi e.U./BAYER

Grillhendlanktion im Paschinger Hof!

Liebe Paschingerinnen und Paschinger!

Auch 2021 wird es wieder kein Maifest in Pasching geben. Die Corona-Pandemie verhindert wie im vergangenen Jahr erneut das gemütliche Beisammensitzen und gemeinsame Feiern.

Doch nun hat sich eine Möglichkeit aufgetan, zumindest nicht auf die traditionellen Grillhendl verzichten zu müssen:

Der Paschingerhof, unter Führung von Familie Wahl, hat sich dazu entschieden, die sonst auf dem Maifest erhältlichen Grillhendl- natürlich mit Pommes und Salat- am Samstag, dem 1. Mai 2021 zur Abholung anzubieten. 

Dazu kommt: Mit jeder Portion Grillhendl werden € 2 vom Verkaufspreis an die Freiwillige Feuerwehr Pasching gespendet.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Familie Wahl für die großartige Unterstützung und die Möglichkeit, auch in Zeiten der Pandemie ein Stückchen vom Maifest mit nach Hause nehmen zu können.

Auto fängt auf Parkdeck Feuer!

Zu einem PKW-Brand in ein Paschinger Einkaufszentrum wurden die Einsatzkräfte der FF Pasching am Samstagnachmittag gegen 14:30 Uhr alarmiert. Aus bisher unbekannten Gründen fing ein Fahrzeug im 4. Obergeschoss eines Parkhauses im Bereich des Motors Feuer. Bei Eintreffen der Feuerwehr war starke Rauchentwicklung aus dem Parkhaus wahrnehmbar. Das sich vor Ort befindliche Personal des Einkaufszentrums führte erste Löschversuche mittels einiger Feuerlöscher durch und konnte somit eine Ausbreitung auf weitere Fahrzeuge bzw. das Gebäude erfolgreich unterbinden. Die Einsatzkräfte konnten nach Aufbauen der Zubringerleitung über eine Steigleitung im Parkhaus mit einem Atemschutztrupp den PKW endgültig ablöschen und somit eine erneute Anfachung des Feuers verhindern. Ein Großaufgebot der Polizei sperrte das Gebiet großräumig ab und führte die Evakuierung des 4. Obergeschosses durch.

Verletzt wurde niemand, der verursachte Sachschaden am Gebäude sowie anderen Fahrzeugen ist bis dato noch unbekannt. Die Freiwillige Feuerwehr Pasching stand mit einer Mannschaftsstärke von 25 Personen rund eineinhalb Stunden im Einsatz.

Fotos: ©FF Pasching